Über uns

Die Ker­zen­farm

v.l.n.r.: Marei­le Diet­rich, Niels Ben­dig, Geschäfts­in­ha­ber Micha­el Hahn und sei­ne Frau Chris­ti­ne Boldt-Dietrich
Tra­di­ti­ons­rei­ches Fami­li­en­un­ter­neh­men seit 1976

Mit der Erfah­rung von über 40 Jah­ren Ent­wick­lung und Pro­duk­ti­on hoch­wer­ti­ger Ker­zen hat sich die Ker­zen­farm zu einem füh­ren­den mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men der hie­si­gen Ker­zen­ma­nu­fak­tu­ren eta­bliert. Ansäs­sig in Nien­büt­tel, einem klei­nen Ort in Nord­deutsch­land – dem Nach­bar­ort von Wacken (WOA) – beschäf­tigt die Ker­zen­farm inzwi­schen mehr als 40 Mit­ar­bei­ter in Pro­duk­ti­on, Ver­sand und Ver­wal­tung. Dank der Teil­nah­me an ins­ge­samt sechs inter­na­tio­na­len und natio­na­len Mes­sen in Deutsch­land, unter ande­rem der Bio­fach in Nürn­berg, konn­te sich die Ker­zen­farm einen welt­wei­ten Kun­den­stamm aufbauen.

Hand­ar­beit made in Germany

Ein Groß­teil der Ker­zen wird hier in Nien­büt­tel mit viel Lie­be zum Detail von Hand gefer­tigt. Auf die­se Art und Wei­se ent­ste­hen Ker­zen aus ver­schie­de­nen Wach­sen in unter­schied­li­chen For­men und Grö­ßen. Ein ruhi­ger Abbrand, lan­ge Brenn­dau­er, kein Rußen und kein Trop­fen sind für uns eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Aus­ge­wähl­te Roh­stof­fe wie Doch­te, Far­ben und Wach­se bezieht die Ker­zen­farm aus­schließ­lich aus der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land. Alle drei Roh­stof­fe sind RAL-zer­ti­fi­ziert und ent­spre­chen somit den euro­pa­weit übli­chen hohen Qualitätsanforderungen.

Wir legen Wert auf
öko­lo­gi­sche Rohstoffe

Seit über 10 Jah­ren pro­du­ziert die Ker­zen­farm zuneh­mend Ker­zen aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen wie Bie­nen­wachs, Raps­wachs, Son­nen­blu­men­wachs und Ste­arin. Für die Pro­duk­ti­on unse­rer von Hand gegos­se­nen Duft­ker­zen ver­wen­den wir aus­schließ­lich natür­li­che äthe­ri­sche Öle und natür­li­che Duftkompositionen.

Gesell­schaft­li­che
Ver­ant­wor­tung übernehmen

Als einen Bei­trag für den Erhalt unse­rer Lebens­grund­la­gen hat sich die Ker­zen­farm eine kom­plett CO₂ freie Pro­duk­ti­on zum Ziel gesetzt. 

Mit der Instal­la­ti­on einer gro­ßen PV-Anla­ge — die jähr­lich erwei­tert wird — auf einer neu­en Lager­hal­le ist es der Ker­zen­farm gelun­gen, mehr als 50% der tags­über benö­tig­ten elek­tri­schen Ener­gie aus der Son­ne zu gewin­nen. Auch unse­re Werk­statt, in der u.a. Dis­plays für unse­re Ker­zen her­ge­stellt wer­den, bezieht die benö­tig­te elek­tri­sche Ener­gie von der PV-Anla­ge auf dem Dach. Wei­te­re Inves­ti­tio­nen hin­sicht­lich rege­ne­ra­ti­ver Ener­gien sind in Planung.

Die Ker­zen­farm ermög­licht jedem Mit­ar­bei­ter nach­hal­ti­ge Mobi­li­tät. Hier­zu wer­den rein elek­trisch betrie­be­ne Fahr­zeu­ge geleast oder gekauft. Ziel ist es jedem Mit­ar­bei­ter ein E‑Fahrzeug zur Ver­fü­gung zu stel­len. Vor­aus­set­zung hier­für ist der Bezug von Öko­strom auch im pri­va­ten Bereich. Lade­mög­lich­kei­ten wer­den jedem Mit­ar­bei­ter wäh­rend der Arbeits­zeit gra­tis ange­bo­ten. Hier steht pri­mär der von unse­ren PV-Anla­gen erzeug­te Strom zur Ver­fü­gung. Der­zeit ver­fügt die Ker­zen­farm über eine Flot­te von 18 Elektrofahrzeugen.

Wir wün­schen uns, dass mög­lichst vie­le Betrie­be unse­rem Bei­spiel folgen.

Nien­büt­tel, 25.03.2021